Routine Phantomschmerz App

Digitale Therapie bei Phantom­schmerzen

Die Auswahl der Module der Routine App richtet sich nach den Empfehlungen des Praxisleitfaden Spiegeltherapie bei Phantomschmerzen. Dieser Leitfaden schlägt eine Kombination aus Spiegeltherapie, Imaginations- und Lateralisationstraining zur Behandlung von Phantomschmerzen vor. Um einen positiven Effekt zu erzielen ist ein regelmäßiges Training über einen längeren Zeitraum eine wichtige Grundvoraussetzung.
Die Module der Phantomschmerz App

Spiegeltherapie

Bei der Spiegeltherapie wird ein Spiegel so platziert, dass beim Blick hinein durch Spiegelung der gesunden Seite der Eindruck von zwei intakten Extremitäten entsteht und damit das Gehirn trainiert wird. Der Erfolg der Spiegeltherapie ist wissenschaftlich belegt.

Virtuelle Spiegeltherapie

Bei der virtuellen Spiegeltherapie werden die Übungen ohne einen Spiegel durchgeführt. Stattdessen werden Bilder des intakten Beins durch die im Tablet integrierte Kamera gefilmt und auf dem Bildschirm wie die Gegenseite dargestellt.

Lateralisationstraining

Beim Links-Rechts Training müssen auf dem Bildschirm Bilder von rechten und linken Händen und Füßen zogeordnet werden. Hierdurch wird die seitenbezogene Wahrnehmung trainiert.

Imaginationstraining

Mit Imaginationsübungen trainiert man durch die mentale Vorstellung von Berührungen und Bewegungen mit ähnlichem Effekt wie bei der Spiegeltherapie.

Schmerztagebuch

In einem digitalen Schmerztagebuch werden die wichtigsten Schmerzparameter dokumentiert. Diese Daten helfen auch den Therapeut*innen bei der Auswahl der geeigneten Module.

Online Therapiebegleitung

Unsere speziell geschulten oder patientenseitig individuell gewünschte Therapeuten unterstützen zu Beginn und bei Bedarf über den gesamten Zeitraum des Eigentrainings. Der Kontakt läuft ganz bequem über das Tablet.

Wie die App entwickelt wurde

Routine wurde im Rahmen eines von der EU und dem Land Nordrhein-Westfalen geförderten wissenschaftlichen Projekts entwickelt. Ziel des Projektes war es, eine nutzerzentrierte Anwendungssoftware für Tablets zu entwickeln, um das langfristige Selbstmanagement von Patient*innen nach Beendigung einer Rehabilitation zu unterstützen.

wissenschaftlich fundiert

spielerisch anwendbar

langfristig inspirierend

Im Rahmen des Förderprojekts wurde eine multizentrische randomisierte kontrollierte Studie durchgeführt. Weitere Informationen zu dem Forschungsprojekt befinden sich hier. In naher Zukunft wird das Routine-Prinzip auch auf andere chronische Erkrankungen erweitert.

Möchtest Du Routine Phantomschmerz beantragen oder weitere Informationen erhalten?

Sprich uns gerne an!

Du kannst gern direkt einen Gesprächstermin vereinbaren: